gk-foto

Der Gesangskreis der Wichern-Radelandgemeinde gestaltet seit 1985 Gottesdienste und Veranstaltungen mit neuen Kirchenliedern.

   Auf diesen Seiten finden Sie den aktuellen Termin- und Veranstaltungskalender sowie Fotos des Gesangskreises. Auf der Repertoire-Seite ist ein großer Teil unseres gegenwärtigen Liedgutes dokumentiert.
Wenn Sie bei uns mitsingen möchten, so nehmen Sie bitte Kontakt per E-Mail mit uns auf oder schauen Sie einfach vorbei: Unser Kreis trifft sich in der Regel am 1. Freitag des Monats in der Wichernkirche.
Wenn Sie an unserer Musik interessiert sind, so kommen Sie einfach in einen von uns gestalteten Gottesdienst.
Mehr über die Wichern-Radelandgemeinde finden Sie unter www.wichern-radelandgemeinde.de.

 

30 Jahre Gesangskreis der Wichern-Radelandgemeinde

Lesen Sie hier den Gemeindeblatt-Artikel zu unserem 30-jährigen Bestehen...

30 Jahre Gesangskreis - der Gemeindeblatt-Artikel...

 

Wie es weitergeht...

Liebe Chormusik-Interessierte,

wegen der Corona-Pandemie in Berlin singt der Gesangskreis zurzeit nur unter Auflagen im Gottesdienst, wenn dieser im Freien stattfindet. Chorproben fanden seit Mitte September 2020 unter den Hygieneregeln der EKBO und der Senatskulturverwaltung in der Wichernkirche statt.

Seit November 2020 müssen wegen des Herunterfahrens des öffentlichen Lebens leider alle Chortreffen und
-singen in Präsenz ausfallen!

Zurzeit trifft sich der Gesangskreis ausschließlich online.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles erdenklich Gute! Bleiben Sie gesund!
Wir hoffen auf ein Wiedersehen im Mai 2021!
Ihr und euer Horst Schallnas

Losungstext für heute:
Aller Augen warten auf dich, und du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit. Du tust deine Hand auf und sättigst alles, was lebt, mit Wohlgefallen.
(Psalm 145,15-16)

... und der Lehrtext:
Sorgt euch nicht um das Leben, was ihr essen sollt, auch nicht um den Leib, was ihr anziehen sollt. Denn das Leben ist mehr als die Nahrung und der Leib mehr als die Kleidung. Seht die Raben: Sie säen nicht, sie ernten nicht, sie haben keinen Keller und keine Scheune, und Gott ernährt sie doch. Wie viel mehr seid ihr als die Vögel!
(Lukas 12,22-24)